MyScriptFont

Beschreibung

MyScriptFont ermöglicht jedem Nutzer die Herstellung eines eigenen Handschrift-Fonts .

Wer eine schöne Handschrift besitzt und diese auch gerne in Word oder einer anderen Anwendungen gerne nutzen würde, kann sich jetzt mit Hilfe der Webapp MyScriptFont seine eigene Schriftart erstellen. Dafür muss man nicht mal Zusatzsoftware auf seinem Rechner installieren. Man benötigt lediglich einen Internetzugang, einen Scanner und einen Drucker.



Als erstes muss man sich von der Webseite die PDF-Vorlage für die Handschrift herunterladen und nach dem Ausdrucken alle Buchstaben, Zahlen und Zeichen in die entsprechenden Bereiche eintragen. Am besten verwendet man hierfür einen schwarzen Stift. Dabei muss man auf die Größe der einzelnen Objekte achten, damit es nachher keine Probleme bei der Digitalisierung gibt. Hilfe erhält man von Markierungen, die sich bereits im Dokument befinden.



Hat man alle Eintragungen vorgenommen muss man das fertige Dokument nun erst einmal einscannen. Am besten mit einer etwas höheren Auflösung. Nun muss das fertige Dokument nur noch als Bild im JPG-, TIFF- oder PNG-Format abgespeichert und hochgeladen werden. Man muss nur darauf achten, dass die Datei nicht größer als 5 MB ist.



Zuvor gibt man seiner Schrift noch einen ausdrucksstarken Namen und wählt das Format aus. Zur Verfügung stehen TTF, OTF und SVG Font. Nachdem man alle erforderlichen Daten abgeschickt hat, wird die Handschrift nun digitalisiert. Die fertige Schrift wird dann ganz einfach in das Windows Verzeichnis Fonts installiert und schon kann man in jeder Anwendung auf seine Handschrift zurückgreifen.



Fazit:
Eine wirklich coole und vor allem auch nützliche Webapp, um eigene Schriften zu erstellen. Wer sich ein wenig Zeit nimmt, kann so in Zukunft seine Briefe mit der eigenen Handschrift in Word schreiben oder seine Bilder mit Text versehen.

von

Weitere Themen: T-Reinhardt